Alexander Wallasch
Schriftsteller & Publizist

Der Schriftsteller und Publizist schreibt für die TAZ und andere überregionale Zeitungen. Dabei bedient er ein breites Themenspektrum.

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung schrieb über „Deutscher Sohn“ den Afghanistan-Heimkehrerroman von Alexander Wallasch (mit Ingo Niermann): „Das Ergebnis ist eine streng gefügte Prosa, die das kosmopolitische Erbe der Klassik neu durchdenkt. Ein glasklarer Antihysterisierungsroman, unterwegs im deutschen Verdrängten.“ Deutscher Sohn II erscheint Anfang 2016.

Für TheEuropean.de schrieb der Schriftsteller und Journalist mehr als 200 Kolumnen, von denen immer eine zu den meistgelesenen des Jahres wurde (2013/2014).

Ab Oktober betreibt Wallasch im Kollektiv mit weiteren Autoren das Portal diekolumnisten.de

 

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
Kriminelle und politische Schleuser

Ist Idomeni wirklich ein „Anschlag auf die Menschlichkeit“, wie Norbert...

VON Alexander Wallasch | 23. Mai 2016
Vom Warentest zur Gesinnungsprüfung

Nicht mehr nur der Haarfön bekommt Noten, auch die Gesinnung: Stiftung...

VON Alexander Wallasch | 21. Mai 2016
Konturen einen anderen EU

Was Europa ist und wie die EU dem gerecht werden kann, wissen wir nach dieser...

VON Alexander Wallasch | 19. Mai 2016
Ein Zeitdokument

Der Autor schildert mal eben im Vorübergehen die letzten zwei Jahrzehnte...

VON Alexander Wallasch | 14. Mai 2016
Populisten über Populismus

Maybrit Illner konnte ihre Gäste nicht gegeneinander aufbringen oder zum...

VON Alexander Wallasch | 13. Mai 2016
Eine Journalistin verirrt sich

Antje Schmelcher argumentiert in der FAS, dass nach dem Zweiten Weltkrieg nur...

VON Alexander Wallasch | 2. Mai 2016
Wie gefährlich sind die deutschen Populisten?

Das Programm der AfD kommt in den nächsten Tagen auf den Markt. „Was wollt...

VON Alexander Wallasch | 28. April 2016
„This is the guy that gave our mother this card.“

Varoufakis ist unterwegs für das von ihm mitgegründete „Democracy in Europe...

VON Alexander Wallasch | 14. April 2016
Das Böse ist nicht Teil des menschliches Genoms

Mit dem Beitrag „Der Mensch ist böse – wie böse ist er?“ von Gero...

VON Alexander Wallasch | 3. April 2016
Immer nur für sich selbst

Familien, die in komfortablere griechische Unterkünfte wollten – die Busse...

VON Alexander Wallasch | 28. März 2016
Rückbesinnung auf andere Zeiten der Religionen

Der Ex-Oberst, Historiker und Informatiker Rolf Bergmeier vertritt andere...

VON Alexander Wallasch | 24. März 2016
Die Kraft zu hassen geht aus

Wollen wir den Islam in unserem Wertesystem dulden und Menschen, die zu uns...

VON Alexander Wallasch | 22. März 2016
Momentaufnahme oder Talkwechsel?

Wer hätte gedacht, dass schon Tage nach dem AfD-D-Day das große Relativieren,...

VON Alexander Wallasch | 17. März 2016
Erdogan darf keine EU-Prokura kriegen

Die EU hat Griechenland nicht im Euro-Raum gehalten, um auch noch hinzunehmen,...

VON Alexander Wallasch | 11. März 2016
Außer von Plasberg nichts Neues

Man streitet in Brüssel über die Zukunft Europas. Wir bekommen weitere...

VON Alexander Wallasch | 8. März 2016
„Flüchtlingsdrama vor dem Gipfel - Ist Europa noch zu retten?“

Eine spannende Besetzung und eine ungewöhnliche Diskussion: Bei Anne Will...

VON Alexander Wallasch | 7. März 2016
Die Nicht-Politiker brachten das Salz in die Suppe

Die zunächst wenig versprechende Runde wurde zum interessanten Schlagabtausch,...

VON Alexander Wallasch | 25. Februar 2016
Und wofür die neuen Jakobiner verantwortlich sind

Clausnitz ist unerträglich - und auch jene, die in ihrer Unerbittlichkeit und...

VON Alexander Wallasch | 22. Februar 2016
Regierungserklärung zum Europäischen Rat

Ach Kinder, was waren das für Zeiten. Als im Deutschen Bundestag noch...

VON Alexander Wallasch | 17. Februar 2016
Wenigstens ohne Parteiengezänk

Eine Talkrunde, die keinem weh tat. Aber eine gute Runde, weil sie so angenehm...

VON Alexander Wallasch | 15. Februar 2016